FRANK WEIß

REGISSEUR

DRAMATURG

AUTOR

Frank Weiß ist seit über 20 Jahren als selbständiger Autor, Regisseur und Dramaturg tätig.

Er studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg im Bereich Drehbuch und

entwickelte zahlreiche Spielfilme und Serienkonzepte für fast alle deutschen Sender.
2000 gewann er den Sat.1 Talents Award für das beste Sitcom-Konzept

FILM

FILM / REGIE
2018 Zwischen zwei Bildern: Mutlangen, SWR, TeamWerk
2018 Zwischen zwei Bildern: Wehrpflicht, SWR, TeamWerk
2019 Nächste Ausfahrt: der Untersee , SWR
2019 Handwerkskunst! Wie man ein Hochbeet aus Naturstein baut, SWR, Eikon Südwest

2020 Handwerkskunst! Wie man eine Seife siedet, SWR, Teamwerk

2020 Handwerkskunst! Wie man ein Hühnerhaus baut, SWR, Teamwerk

2020 Handwerkskunst! Wie man ein Bier braut, SWR, Teamwerk

 

FILM / DREHBUCH
2004 Abgefahren (Co-Autoren Axel Melzener, Jörn Precht), Regie: Jakob Schäuffelen, Kino, Pro7

2004 Trautes Heim - Episode 7: Warme Stimmen (Co-Autoren Axel Melzener, Jörn Precht), Regie Dietmar Schuch, RTL

2008 Unschuldig (Serie, 12 Folgen, Pro7), Chefautor, erste deutsche Serie die nach dem amerikanischen Wirters' Room-Prinzip entwickelt wurde.
2009 Killerjagd. Töte mich, wenn du kannst (Co-Autor: Sven Poser), Regie: Manuel Henry Flury, Pro7

2011 Biss zur Großen Pause - Das Highschool Vampir Grusical (Co-Autor Marc O. Seng), Regie: Denis Satin, Pro7

THEATER

2015 - 2018 war er Teil des künstlerischen Leitungsteams des PRINZREGENTTHEATERs             

in Bochum.


REGIE

SPIELZEIT 2015/16:
Bilder Deiner großen Liebe (Wolfgang Herrndorf) -  Einladung zum Westwindfestival
SPIELZEIT 2016/17:
Tender Napalm (DSE)(Philip Ridley) 
Michael Kohlhaas (Kleist)

SPIELZEIT 2017/18:
Die Zofen (Jean Genet)

Extremophil (DE)(Alexandra Badea)
Beruf: Eulenspiegel (Stückentwicklung)

DRAMATURGIE
Spielzeit 2015/16:
Peer Gynt (Ibsen)
Sommerfest (Frank Goosen)
Spielzeit 2016/17:
Angst essen Seele auf (R.W. Fassbinder)
Die Schöne und das Biest (Lucy Kirkwood, Katie Mitchell)
Spielzeit 2017/18:
Sysiphos! (Stückentwicklung)



Außerdem gibt er Workshops zum Prinzip des Writers‘ Rooms. Unter anderem beim Erich Pommer Institut, dem Bayrischen

Rundfunk und an der Filmuniversität Babelsberg.

© 2020 by Frank Weiß